Höre auf dein Gefühl!

Positive – aktive EINSTELLUNG:

Ein wichtiger Faktor für Gesundheit ist unsere Einstellung. Gehe mit aktiver und positiver Einstellung durchs Leben und sei dankbar und zufrieden!

Überprüfen dein soziales  Netzwerk und pflege deine Psychohygiene. Praktiziere Entspannungsübungen die zu dir passen!

IMG-20200809-WA0013

Soziales Netzwerk:

  • Freunde
  • Bekannte
  • Vereine
  • Arbeit

Tägliche Psychohygiene:

  • Energieräuber identifizieren
  • sich selbst wichtig nehmen
  • sich selbst etwas gönnen

Entspannung:

  • Progressive Muskelrelaxation lt. Jacobson
  • Atem Übungen
  • Entspannungsmusik
  • Fantasiereise
  • Meditation

Mentale Schutztechnik aus:

  • Schutzmantel
  • Krafttier
  • Schließe dich in eine Blume ein

Gehen achtsam mit dir um, erkennen wo deine Einstellung Änderungsbedarf hat und setzte die Veränderung um, bevor du Krank wirst. Heilung passiert immer durch den Menschen selbst, wer dich dabei unterstützt, ist ein Impulsgeber!

Entspannen durch ausdauer BEWEGUNG:

Stress ist eine ganz normale Reaktion auf bestimmte Herausforderungen und kann uns auch zu Höchstleistungen beflügeln. Genauso kann er uns aber auch krank machen. Damit wir gesund bleiben ist Bewegung ein sehr wichtiger Faktor. Denn nur durch Bewegung kann das durch den Stress ausgeschüttete Cortisol (Stresshormon) abgebaut werden.

Was machen die Gestressten heute? Sie sitzen mind. 8 Stunden täglich im Büro fahren mit dem Lift, gehen zum Auto und fahren nach Hause. Dort angekommen legen sie sich vor den Fernseher und essen eine Packung Chips.

Jeder soll die Ausdauerbewegung machen, die ihm Spaß macht!

IMG-20200919-WA0011
Ich gehe gerne in die Berge!
20210704_131327_resized
Mit der Natur in Verbindung!

 TIPP:

  • Training langsam beginnen und die Belastung steigern
  • Sport dem Alter und der Gesundheit anpassen
  • Sportpause bei Erkältung und Krankheit

Effekt FOOD: In meiner Ernährung baue ich täglich natürliche Nahrungsergänzung ein und kann es jedem/jeder Empfehlen! 

Bewusste ERNÄHRUNG:                                                             

Heute gehen wir in den Supermarkt einkaufen. Dort stehen wir vor übervollen Regalen und greifen aus Gewohnheit immer zum Gleichen. Aber muss ich immer im  Supermarkt einkaufen? Welche Wege gibt es noch, damit ich zu gesunden Lebensmittel komme? Studien besagen, dass wir im Bioladen gleich teuer kaufen, wie im Supermarkt. Im Bioladen wird gezielt und überlegt eingekauft, im Supermarkt wird der Einkaufswagen mit Nahrungsmittel vollgepackt, die meist überflüssig sind und oft im Müll laden.

Wasser, Salz und Sonnenlicht sind die Grundvoraussetzung für Leben und sollten wir in höchster Qualität zu uns nehmen. Ändere deine Ernährungsgewohnheiten, achten auf bewusste, vollwertige und gesunde Nahrungsmittel. Wir bestimmen durch unser Konsumverhalten das Angebot! 

Aus meiner Erfahrung, brauchen wir von gesunden Lebensmitteln weniger und  fördern so unsere Gesundheit. Machen wir gemeinsam bei der Ernährung einen Schritt (oder mehrere) zurück, damit uns wieder natürliche Nahrungsmitte zur Verfügung stehen.

TIPP:

  • Setz dich zum Essen
  •  Iss bewusst und langsam
  • Trinke Wasser, mind. Zimmertemperatur
  •  Verwende naturbelassenes Speisesalz
  •  Iss Lebensmittel die an der Sonne gewachsen sind
  •  Iss Anti-Stressfood wie z. B. Haferflocken, Feigen, Marillen, Bananen, Lachs, Thunfisch, roten u.   gelben Paprika, Zitronenmelisse, rote Rüben,…
  • Sorge für ausreichend Schlaf (Nachtruhe vor 22 Uhr